Horizontoer 2016 - Ein Festival im Wattenmeer

Unser Reisebericht:

Die Anreise. Das Wattenmeer. 'ne Insel mit...
Nur Probleme... Das Treffen der Säugetiere... Plastik im Wattenmeer.

Musik - Kabarett - Theater

Am 5. August geht es los und endet am 14. August 2016. Eine Flotte von Alt-Holländischen Plattbodenschiffen durchquert das Wattenmeer von Harlingen über die Insel Texel, weiter zu den Inseln Terschelling, Vlieland und bis nach Ameland.

Das Festival "Horizontoer" wird in diesem Jahr zum 27 Mal gestartet und es bietet jungen Talenten aus Musik und Theater eine eiinzigartige Bühne in einem UNESCO Weltnaturerbe.
Hier werden keine Talente "DieterBohlen'nisiert" oder medial nachbearbeitet und gegen viel Geld präsentiert. Hier gibt es auch keine "frühen Starallüren".
Wie auch?
Die jungen Künstler begeben sich auf eine Konzerttour über "24/10" - 24 Stunden an 10 aufeinanderfolgenden Tagen. Sie sind im besten Fall in 2-er Kabinen auf einem Plattbodensegler untergebracht. Privatsphäre gibt es auf einem solchen Boot nicht.
Tagsüber Auftritte in den Häfen, abends Konzerte und ansonsten als Deckspersonal eingeteilt auf einem Segelschiff unterwegs im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer.

Die Künstler/innen

Bitte entschuldigen Sie, dass wir dem gegenwärtigen "Transgender-Wahn" hier nicht folgen und lediglich von "Künstlern" (ungeachtet der unterschiedlichen Geschlechter jeder einzelnen Person) schreiben werden.
Mit welchen Künstlern wir das schöne Wattenmeer erleben werden, wollen wir Ihnen an dieser Stelle schon zutragen:

Ach ja, wir sind übrigens auch an Bord eines der Schiffe und übernehmen die Aufgaben des Flottenarztes im Auftrage der Provincie Fryslan/NL.
Dabei werden wir verschiedene Untersuchungen zur Erforschung des WANV durchführen und natürlich ausführlich hier darüber berichten.


Bildquellen
Titelbild und Sonnenuntergang: www.waddensea-worldheritage.org
Fähre: Horizontoer.nl/Fotograf Marcel van Kammen

(26.07.2016 - tho)



Gute Reise zu einer besseren Behandlung

Was läuft in unserem Deutschen Gesundheitssystem falsch und warum wird die Zahl der "Behandlungsflüchtlinge" stetig weiter ansteigen?
Lesen Sie HIER mehr dazu.



Walfang wie in Urzeiten

In manchen Regionen der Erde scheinen die Menschen keine Wahl zu haben und töten Wale. Ist dies in unserer heutigen Zeit noch tolerabel?
Lesen Sie HIER mehr dazu.



Ebola mal ehrlich...

Ist Ebola wirklich eine Gefahr für die Menschheit? Sind Millionen € hierfür in Europa ausgegeben sinnvoll?
Wir haben dazu mal ein "Zahlenspiel" gespielt.
Lesen Sie HIER mehr dazu.



Kontakt Impressum Disclaimer

Schön, dass Sie hier sind und danke für Ihr Vertrauen.